Bodo Witzke: Downloads

- GANZ NEU: ein pointiertes Arbeitspapier, entstanden in der intensiven Zusammenarbeit mit mehreren Redaktion: ZEHN THESEN ZUM STORYTELLING ... AUS SICHT EINES ZUSCHAUERS MIT EINEM GEWISSEN THRILLFAKTOR UND LEISTUNGSFÄHIGEM SATELLITTENANSCHLUSS. Es ist der Versuch, die Regeln der klassischen Dramaturgie aus Sicht eines Zuschauers zu beschreiben. Was hält ihn, was vertreibt ihn vom Sender. (Stand 4/2014)

-  "Reise ins Vergessen. Leben mit Alzheimer". (zusammen mit Uta Claus). Der Zweiteiler von 2 x 45 Minuten ist am 1.2. und am 8.2.2011 um jeweils 20.15 Uhr im ZDF gelaufen. Ein Presseheft mit ausführlichen Infos gibt es HIER

- Ein Vortrag mit dem Titel "Die Reportage - eine Königsform wird revitalisiert". Gehalten im Rahmen von einem SWR-Innovationsworkshop "nonfiktionale Formate" (Juni 2009) In das Papier sind übrigens Links zu kleinen Filmbeispielen eingearbeitet.

-  Ein Interview mit mir zum Thema  Dokumentarische Arbeit bei Doku-Soaps von Andre  Hellemeier im Rahmen seiner Magisterarbeit für die Universität des Saarlandes. (3/2009)

- Als weiteres Angebot zum Runterladen ein Reportage-Reader, den ich seit Jahren als Grundlage bei entsprechenden Seminaren einsetze; sicher nicht ganz neu, aber bewährt - und die Grundzüge stimmen natürlich immer noch: Reportage-Reader

    (Wer es genauer wissen will, sei auf mein Buch Die Fernsehreportage verwiesen.)

-  Zur Information über meine Doku-Soaps eine beispielhafte ZDF-Pressemappe der Serie DAS BAHNHOFSVIERTEL (2004)  

-  In dem  im August 2012 wieder neuaufgelegten Buch "Wir sind alle Menschenfresser. Heorg Stefan Troller und die Liebe zum Dokumentarischen" " habe ich u.a. einen Aufsatz zum Filmschnitt veröffentlicht. Wer möchte, kann sich den Text hier runterladen Verblüffende Schnitte und glasklare Sequenzen. Schnittanalyse einer Personenbeschreibung"

.